18.12.2018

Studentenkultur

„Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.“ (Rosa Luxemburg)

Die Liberale Hochschulgruppe ist der Überzeugung, dass ein gesellschaftliches Extrem kein Repräsentant aller Studierenden sein kann. Daher setzen wir uns dafür ein, das ideologische Dogma des AStA zu stoppen. Wir fordern abwechslungsreiche studentische Veranstaltungen für alle – statt spezialisierter meinungspolitischer Seminare. Eine tolerante und offene politische Kultur muss das Ziel jeder Hochschulgruppe werden.

Daher fordern wir:

  • vielseitige studentische Seminare und die Erhaltung studentischer Freiräume
  • die Distanzierung des AStA zu Vandalismus
  • die Einstellung aller direkten und indirekten Unterstützungen für extremistische Organisationen
  • keine Antifa-Propaganda auf dem Uni-Gelände, vor allem nicht in der Glashalle